Question: Was Brauche Ich Um Seife Herzustellen?

Wie wird eine Seife gemacht?

Zur Herstellung werden Fette mit einer Lauge (wie Natronlauge oder Kalilauge, früher auch Pottasche oder Soda) gekocht. Man nennt dieses Verfahren Seifensieden, die chemische Reaktion Verseifung. Die Fette werden dabei in Glycerin und in die Alkalisalze der Fettsäuren (die eigentlichen Seifen ) zerlegt.

Was braucht man zum Seifensieden?

Was braucht man alles zum Seife selber machen?

  1. ein Kochtopf aus Edelstahl zum Schmelzen der Fette, alternativ kann auch Omas alter Topf mit Emaille-Beschichtung verwendet werden.
  2. ein hitzebeständiges Gefäß zum Mixen der Lauge.
  3. ein kleiner Plastikbecher (Joghurtbecher, etc.)
  4. eine digitale Küchenwaage.

Wie wird selbstgemachte Seife fest?

Öle, die das Andicken verzögern, sind neben Olivenöl übrigens auch Sonnenblumen– und Distelöl, die die Seife auch sehr weich machen und daher ohnehin nur sparsam verwendet werden sollten. Aber auch eine zu große Wassermenge wirkt dem schnellen Andicken entgegen.

Kann man aus Kernseife Seife herstellen?

Als Grundlage für Ihre selbstgemachte Seife eignet sich reine Kernseife am besten. Alternativ können Sie die Seife auch in einer großen Kastenform gießen und anschließend schneiden. Verzichten Sie ganz auf Formen, lassen sich mit den Händen Seifenkugeln herstellen.

You might be interested:  Quick Answer: Wer Hat Die Dusche Erfunden?

Wie funktioniert Seife dass man sauber wird?

Wäscht man sich die Hände mit Seife, greift sich die wasserabweisende Seite des Tensids das Fett und die wasseranziehende Seite das Wasser. So sorgen Tenside für die Verbindung zwischen Wasser und Fett. Durch den Wasserstrom können so die Fette oder Öle dann von den Händen gewaschen werden.

Wie wird Kernseife produziert?

Herstellung. Durch Verseifung werden Fette (Talg, Schweine- und Knochenfette) oder Pflanzenöle mit Natronlauge in die Natriumsalze der Fettsäuren und Glycerin zerlegt. Die dabei entstehende Seifenmasse wird Leimseife genannt und ist die Vorstufe zur Gewinnung der Kernseife.

Kann man Seife auch ohne Lauge herstellen?

Anstelle des pflanzlichen BIO-Glycerins können für die einfache Seifenherstellung ( ohne Natronlauge ) eine reine Olivenölseife (Olivenölanteil über 70%) verwendet werden. Die Olivenölseife zerkleinern oder in einem Mixer pulverisieren und statt dem Glycerin im Topf erwärmen und nach Rezept weiterverarbeiten.

Welches Natron für Seifenherstellung?

Für die Verseifung verwenden wir als Lauge eine Natriumhydroxid-Lösung. Natriumhydroxid (NaOH, auch Ätznatron genannt) ist ein weißes Pulver, das in Wasser gelöst eine stark alkalische Lauge ergibt.

Wie macht man Alpakaseife?

Alpakas in der Seife? Keine Sorge – für unsere Alpaka Seife verwenden wir nur das Alpakavlies, das weiche Haar der Alpakas. Das Alpakavlies enthält Proteine und Keratine, die eine schäumende und formstabile Seife ergeben. Das Vlies der Götter wird in einer Lauge verflüssigt und dem Seifenleim zugesetzt.

Was muss ich machen wenn meine selbstgemachte Seife nicht fest wird?

Die Seife sollte dabei nicht kochen und Du solltest immer gut rühren, damit nichts anbrennt. Es hilft total einen Schluck Wasser, Milch, Soja-, Hafer-, Mandeldrink oder wie in meinem Fall Kokosmilch hinzu zu geben. Nehmt einfach was ihr da habt. Das macht die Masse wieder etwas geschmeidiger.

You might be interested:  FAQ: Was Passiert Wenn Man Seife Ist?

Wie lang muss eine selbstgemachte Seife getrocknet werden?

Je nach Größe brauchen die Seifenstücke unterschiedlich lange um auszuhärten. Nach 12 Stunden ist man auf der sicheren Seite und kann sie vorsichtig aus der Form lösen.

Kann ich selbstgemachte Seife verkaufen?

Sobald man jedoch einen gewerblichen Verkauf plant, kann die Herstellung dort nicht erfolgen. Möchtest du Seifen verkaufen, musst du dich somit nach einer geeigneten Produktionsstätte umsehen. Prinzipiell gelten bei der Herstellung die Anforderungen der guten Herstellungspraxis (GMP – Good Manufacturing Practice).

Ist Kernseife und Rohseife das gleiche?

Als Basis für feste Seifen nimmt man Rohseife und für die Herstellung von Flüssigseifen verwendet man Bio- Kernseife.

Kann man Kernseife flüssig machen?

Die Herstellung

  1. Die Kernseife Seife mit einer Küchenreibe (oder mit der Küchenmaschine) fein raspeln.
  2. Das Wasser in den Topf füllen und zum Kochen bringen.
  3. Die Raspeln unter Rühren langsam in den Topf geben.
  4. So lange rühren, bis die gewünschte, cremige Konsistenz ereicht ist.

Wie lange braucht Kernseife zum Trocknen?

Nach ein paar Stunden sind die Seifenstückchen schon hart, aber noch sehr empfindlich. Beim Herauslösen also gut aufpassen, dass man nicht alles direkt wieder zerdrückt. Am besten lässt man alles im Anschluss noch ein paar Tage trocknen. Je länger man wartet, umso fester werden die Stückchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *